22. Januar 2020
- Protokoll

Machen Sie langsam schnell! Ankunft in der Karibik (Wiebe Radstake)

Machen Sie langsam schnell! Ankunft in der Karibik
Die letzten beiden Wochen waren Ankunftswochen für die Besatzung der Tres Hombres. Nach 22 Tagen sahen wir wieder Land: Am Morgen des 9. Januar war die Insel Barbados in Sicht. Hotels! Industrie! Kreuzfahrtschiffe! Wir hatten einen Wind von 25 Knoten, also haben wir, um die Geschwindigkeit für das Ankermanöver zu reduzieren, den Königsbob, den Oberbob, den Außenausleger und den Kurs heruntergefahren.
In der Nähe der Flussmündung von Bridgetown versuchten wir zu ankern, aber zweimal hielt der Anker nicht. 2x den Anker per Hand hochpumpen, Segel setzen, zurück in die Bucht kreuzen: Damit waren wir 7 Stunden beschäftigt. Beim dritten Mal machten wir wieder 3 Fesseln, aber dann hörte sie auf: Wir hatten 4 Fesseln drin und hielten. Ich schätze, so macht man schnell und langsam.

Soraia und ich gingen nach Bridgetown, um einzuräumen und frische Lebensmittel zu besorgen. In was für einer Welt leben wir! Musik, Autogeräusche, der Geruch: unglaublich nach so langer Zeit auf See. Im Kreuzfahrtterminal machten wir uns auf den Weg und gingen anschließend zum Fischereihafen, um kühles Bier, Gemüse und etwas Fisch zu holen.
Die Wochen danach waren echte Organisationswochen, Gespräche mit Agenten, Rumbrennern, Hafenbüros usw. usw.
Letztendlich konnten wir am 17. Januar für nur 10 Stunden in den Frachthafen einlaufen. Machen Sie langsam und schnell!
Um 17 Uhr wurden wir von unserem Freund Randall abgeholt und um 9 Uhr hatten wir den Rum auf dem Truck.
Um 12 Uhr füllten wir die Fässer in der Four Square Destillerie auf und um 14.00 Uhr waren wir wieder auf dem Schiff. Um 16.00 Uhr waren alle Fässer wieder an Bord, gefüllt und seedicht. Danach luden wir Wein, Algen und Olivenöl für ein Slow-Food-Restaurant auf Barbados ab und holten einen neuen Praktikanten vom Kreuzfahrtterminal ab. Ich machte mich auf den Weg und um 18:30 Uhr hatten wir alle Segel gesetzt und liefen aus dem Hafen von Bridgetown aus. Tschüss Barbados! Siebzehn Stunden später kamen wir in der Bucht von St. Anne Martinique an und hatten ein Treffen mit unserem Freund Raphael. Wir haben uns gemeldet und ob Sie es glauben oder nicht: Sie haben hier in der Bucht einen Pizzakatamaran: Sie bestellen über einen UKW-Kanal und sie kommen mit einem Beiboot vorbei, um die Pizza zu liefern. Das war eine gute Abschiedsparty: mit Pizza, Wein und Rock'n'Roll-Musik. 6 Azubis verlassen das Unternehmen und wir holen 6 neue an Bord.
In dieser Woche entladen wir Wein und Armagnac für Raphael, wir entladen leere Fässer Rum am Strand und am Freitag werden wir volle Fässer wieder an Bord laden. Wenn ich aufwache und mich umschaue, sehe, wie die Sonne aufgeht, einen Kaffee trinke, mit der Crew an Deck in der Sonne plaudere, schwimmen gehe, kann ich nur zugeben, dass dieses Leben wie ein Traum ist.

Ähnliche Neuigkeiten

A day on De Tukker
7 Juni 2024
Protokoll
De Tukker

A Day on De Tukker (Victoria Mahoney)

As I wake up for my 4 AM watch, traces of deep sleep still linger. Already, the dream I just...
Segeln mit vollem Bauch
26. April 2024
Protokoll
Tres Hombres

Segeln mit vollem Bauch (Kapitän Anne-Flore)

Riesige Kohlblätter und Bananenschalen der Azoren überholten das Schiff, während der Sonnenuntergang immer später hereinbrach. Nach ein paar...
Die Tür zur Karibik schließen
22. März 2024
Protokoll
Tres Hombres

Die Tür zur Karibik schließen (Kapitän Anne-Flore)

Wie erwartet wurden wir von einer Front getroffen. Wir schließen die Tür zur Karibik und öffnen die ...
Gegen den Wind
12. März 2024
Protokoll
Tres Hombres

Gegen den Wind (Jordan Hanssen)

Im schlimmsten Fall ist dieses Schiff ein überzeugendes Objekt. Mit gehissten Segeln über das Meer galoppierend, ist sie ein Ding...

Newsletter abonnieren

Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden, werden wir Sie als Erste informieren, wenn wir neue Segelrouten veröffentlichen. Die Fairtransport „Sailmail“ ist vollgepackt mit spannenden Segelabenteuern, exotischen Produkten und den neuesten Nachrichten über die Schiffe und ihre Veranstaltungen. Das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!