7. März 2022
- Protokoll
Tres Hombres

Crewbesuch in Conacado (von Martin Keil)

Seit mehr als 10 Jahren transportiert Tres Hombres Kakaobohnen aus der Dominikanischen Republik zurück nach Amsterdam.

Am Donnerstag, den 24. Februar, unternahm die Tres-Crew eine Exkursion ins Hinterland der Insel, um die Bauern der Kooperative Conacado zu treffen. Das innere Hinterland ist das landwirtschaftliche Zentrum des Landes. Auf der dreistündigen Busfahrt nach San Francisco sahen wir große Reis- und Bananenplantagen entlang der Straße vorbeiziehen. Die Kooperative ist ein lokales Unternehmen, das 10.000 Kakaobauern beherbergt. Die jährliche Produktion beträgt etwa 80.000 Tonnen Kakao. Die Kleinbetriebe sind bis zu 20 ha groß, um eine Monokultur in der Region zu vermeiden.

Cosme Guerrero, der Betriebsleiter, erläuterte die Mission von Conacado. Landwirte erhalten Unterstützung von Spezialisten beim Anbau von Bio-Kakao nach höchsten Nachhaltigkeitsstandards, um die Ernte zu steigern. Sie sind auch Anteilseigner und Entscheidungsträger der Jahresversammlung. Diese Mission führt zu einer höheren Belastbarkeit und Unabhängigkeit des Landwirts. Es verbessert auch die Preisstabilität von Kakao und erhöht den sozialpolitischen Einfluss dieser Gemeinschaften.

Cosme führte uns durch die moderne Fabrik. Sie produzieren Kakaopulver, Öl und Butter. In den Laboren werden Muster getestet, um die Qualitätsanforderungen der Lizenzen zu erfüllen. In der Fabrik wird die Schale der Kakaobohne abgetrennt und als natürlicher Dünger verwendet. In einem weiteren Schritt wurden die Bohnen geröstet und gemahlen, bevor sie zu den Endprodukten verarbeitet wurden. Alles ist automatisiert und wird von Computerprogrammen gesteuert. Solarenergie deckt 20% des Energieverbrauchs der Kakaoverarbeitung von 4,2 bis 4,6 MWh ab. Zum Abschluss unserer Tour gab es für uns eine köstliche heiße Schokolade aus eigener Herstellung. Im Gegenzug haben wir etwas von der Schokolade mitgebracht, die in Amsterdam zu den Bohnen produziert wird.

Nach einem lokalen Essen mit lokalen Speisen fuhren wir in das Dorf Comedero, um eine der Bio-Kakaoplantagen zu besuchen. Zunächst werden die Kakaobohnen 6 Tage lang fermentiert, der Fermentationsprozess verstärkt den Geschmack des Kakaos. Viele Kunden, darunter auch die Europäer, bevorzugen einen stärkeren Kakaogeschmack. Auf dem Gelände gibt es Gewächshäuser zum Trocknen der Kakaobohnen. Acht Tage lang müssen die Bohnen alle 45 Minuten mit einem Holzrechen getrocknet und gewendet werden.

Auf der Plantage sind die dortigen Kakaobäume bis zu 80 Jahre alt und gedeihen in einem feuchtwarmen Klima. Die Erntezeit liegt zwischen Februar und Mai, wenn sich die Früchte gelb und orange verfärben. Alle Früchte werden von Hand geerntet. Manuel, einer der Bauern, der uns die Plantage zeigte, betonte, dass es aufgrund der globalen Erwärmung in den letzten Jahren zu Veränderungen gekommen sei. Längere Trockenperioden und längere Nassperioden setzen die Pflanzen unter Stress, was zu einem geringeren Ertrag und einer kürzeren Lebensdauer führt.

Am späten Nachmittag fuhren wir mit dem Bus zurück, vorbei an malerischen Dörfern und Landschaften, und kamen um 20 Uhr an unserem Schiff an. Es war für uns alle eine sehr inspirierende Reise.

Wir erlangten ein tieferes Verständnis und einen tieferen Einblick in den Anbau und die Verarbeitung von Kakao und waren beeindruckt von der starken sozialen Mission der Kooperation Conacado. Am nächsten Tag erhielten wir 10 Tonnen Kakaobohnen in Säcken zu 70 kg für die Schokoladenhersteller in Amsterdam. Ihr fermentiertes Aroma wird uns auf unserem Weg zurück nach Amsterdam begleiten.

Lesen Sie gerne die Abenteuer unserer Crew? Stellen Sie sich vor, Sie wären dabei, wenn Sie unsere Produkte zu Hause genießen würden!

Ähnliche Neuigkeiten

A day on De Tukker
7 Juni 2024
Protokoll
De Tukker

A Day on De Tukker (Victoria Mahoney)

As I wake up for my 4 AM watch, traces of deep sleep still linger. Already, the dream I just...
Segeln mit vollem Bauch
26. April 2024
Protokoll
Tres Hombres

Segeln mit vollem Bauch (Kapitän Anne-Flore)

Riesige Kohlblätter und Bananenschalen der Azoren überholten das Schiff, während der Sonnenuntergang immer später hereinbrach. Nach ein paar...
Die Tür zur Karibik schließen
22. März 2024
Protokoll
Tres Hombres

Die Tür zur Karibik schließen (Kapitän Anne-Flore)

Wie erwartet wurden wir von einer Front getroffen. Wir schließen die Tür zur Karibik und öffnen die ...
Gegen den Wind
12. März 2024
Protokoll
Tres Hombres

Gegen den Wind (Jordan Hanssen)

Im schlimmsten Fall ist dieses Schiff ein überzeugendes Objekt. Mit gehissten Segeln über das Meer galoppierend, ist sie ein Ding...

Newsletter abonnieren

Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden, werden wir Sie als Erste informieren, wenn wir neue Segelrouten veröffentlichen. Die Fairtransport „Sailmail“ ist vollgepackt mit spannenden Segelabenteuern, exotischen Produkten und den neuesten Nachrichten über die Schiffe und ihre Veranstaltungen. Das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!