DATE:14-07-2015  GMT: 1845 POS: 56 09 N,12 26 E COG:137  SOG:2,8

GENERAL SYNOPSIS: ON BOARD THE TRES HOMBRES

WIND DIR: NW

WIND SPD:2

CURRENT DIR:N

CLOUDS:2/8

SEA STATE: 1

SEA TEMP: 14

AIR TEMP: 15

AIR PRES: 1013

Von der Bretagne ueber Grossbritannien und Texel nach Kopenhagen

Ich packe meinen Koffer und ich nehme mit …
Erwartungen …!
… endich mal richtig segeln gehen und lernen,
… die eigenen persoenlichen Beduerfnisse eben beiseite stellen,
… harte koerperliche Arbeit,
… dieses besondere und sinnvolle Projekt von faitransport und Tres Hombres direkt zu erleben
… auf interessante Menschen aus verschiedensten Laendern zu treffen,
… eigene mentale und koerperliche Grenzen zu erreichen und zu erweitern,
… seekrank zu werden
… mein ‘hoogtevrees’ und ‘fear of water’ zu bezwingen …

‘Ik ga naar zee. De wind waait reeds noordoost’
Wir haben alles an Bord. Nahrung und Trinkwasser fuer Wochen. Und natuerlich die Ladung von 15.000 Flaschen bestem Rotwein. Bestimmt teilweise fuer Kopenhagens beruehmtes Restaurant Noma. Wir koennen Seile, Mechanik, Pumpen, Segel, Anker, Witwenbloecke und mehr selbst reparieren.

‘Vem kan segla foerutan vind?’
Unsere Tage und Naechte sind gleichermassen gefuellt mit Segeln, Jibing, Makrelen fischen, breitbeinig Halt suchen, Deck schrubben, handwerklichem Arbeiten auf Deck, Rope-Rounds, morgens Windflaute und abends meterhohe Wellen, glitzerndem Plankton, Geschichten zu erzaehlen und Wortraetsel zu loesen, gestaerkt von Giuseppe’s fantastischer Kueche die Galley zu verlassen, Wasserpumpen, im 3-4 Stundentakt zu schlafen, wunderschoenen Sonnenaufgaengen gegen 5 Uhr. Vorbeiziehendem Sternenhimmel, stets origineller werdenden Wake-Up-Calls, naechtlichem Brotbacken, immer verschmutzte und nasse Kleidung und Haenden, Kommando’s von unserem ‘Prince of the Sea’, dem rotem Mond, vom Captain mit herrlicher Tres Hombres Schokolade in der Takelage ueberrascht zu werden, Unterricht in Meteorologie, Navigation,Geschwindigkeitsberechnungen, Wipping, Baggy-Wrinkling und Holz- bearbeitung.
Karibischem Wetter in Douarnenez, britischem Klima in Brixham und daenischem Wind in der Nordsee.

‘Quinze marins …’
Es ist eine staendige Herausforderung auf engstem Raum, bei Wind und Wetter, gemeinsam zu segeln, zu leben und zu arbeiten. Immer mit zu wenig Schlaf, immer mit 15 starken Charaktaeren die aufeinandertreffen, aber auch immer zusammen im Team fuer dieselbe Sache.
Dieses Segelschiff fordert alles von einem und foerdert gleichzeitig das Gefuehl wirklich etwas Sinnvolles zu tun. Wie gehen wir mit unseren Ressourcen um?

‘Ease the sheet, brace the course, pull the halyard, we need more hands!’
Jeden Tag lerne ich etwas dazu …!
Ueber die Kunst des Segelns nur mithilfe des Windes und Manneskraft. Ueber das Leben an Bord dieses besonderen Cargo-Schiffes, das vollkommen ohne Motor und soviel wie nur moeglich oekologisch verantwortlich agiert.
Ueber mich selbst.

Erwartungen …
Bis auf die ausgebliebene Seekrankheit mehr als erfuellt!

Thank you so much for this very special experience. Keep on sailing!
‘Filthy fingernails will take us home…’

Tres Hombres, Kristina, Juli 2015


Sustainable transport over sea. Tres Hombres, Nordlys, Ecoliner, Clippership, Noah, Fairtransport, Fairtrade, Logbook, shipping news.