An Bord

Wir sind seit 2 Tagen wieder auf See, das Bordleben hat uns wieder eingespannt, die Seile zu unserer Sicherheit sind wieder gespannt. 36 Stunden hatten wir stuermisches Wetter, die Koje hat mich aber nicht wieder rausgeschmissen, hab mich in ihr fest eingebaut.
Mein Kampf gehoert jetzt den Niedergaengen und den Gaengen unter Deck. Muss die blauen Flecke und Beulen die ich mir in den engen Durchgaengen eingehandelt habe wieder abbauen. Es ist nicht einfach, immer wenn ich denke: fast geschafft! Kommt wieder was dazu… Ich bewundere die Crew, die gleitet da durch wie auf Filmen oft zu sehen ist. Der Gang geht vom Heck bis zum Ladraum, sehr eng, aber nach einigen Verrenkungen auch fuer mich begehbar.
Wir sind jetzt 15 Personen an Bord, 2 Neue dabei. Seekrankheit haben sie schon fast hinter sich.
Ein schoener, ruhiger Tag heute, es wird taeglich waermer. Waschen am Morgen mit Seewasser, etwas Frischwasser zum spuelen und fuer die Zaehne. Es ist toll, so etwas schoenes in einer tollen Gemeinschaft zu erleben und nicht im Sessel vor dem Bildscxhirm. Meinen guten Rum finde ich auch noch.

Trainee Paul Gerhard Petzel

Paul Gerhard (77) ist schon berühmt in Deutschland:
http://www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/bad_oeynhausen/bad_oeynhausen/21526111_Segelurlaub-auf-faire-Art.html

Sustainable transport over sea. Tres Hombres, Nordlys, Ecoliner, Clippership, Noah, Fairtransport, Fairtrade, Logbook, shipping news.